Augenschmaus: Buddha-Bowl

Ich stelle mir oft aus mundgerecht geschnittenen frischen Lebensmitteln gesunde Mahlzeiten zusammen, um sie zum Beispiel in einer Schüssel mit ins Büro zu nehmen. Seit Kurzem weiß ich auch, wie das heißt: Buddha-Bowl.

Es ist vielleicht die schönste Art,  frisches und gesundes Essen appetitlich in einer Schüssel anzurichten.

Bei der Buddha-Bowl geht es um darum, eine Schüssel (Bowl) prall mit gesundem, buntem Inhalt zu füllen, der sich in der Schüssel wölbt wie Buddhas Bauch, aber genau das Gegenteil bewirkt.

 

Was gehört rein?

Es gibt eigentlich nur ein Rezept für diese köstliche Schönheit: Lass Deiner Fantasie freien Lauf.

Bei mir hängt die Zusammenstellung schlicht und einfach davon ab, was die Vorräte noch hergeben.

Vielleicht ein paar Möhrenstifte, Paprikastreifen, Radieschenscheiben, etwas geraspelter Rotkohl, Apfelschreiben und die übrigen Kichererbsen von gestern.  Etwas Zitronensaft und Olivenöl drüber. Fertig.

 

Als Starthilfe verrate ich Dir in meinem Rezept Buddha-Bowl, woraus ich meine Bowl auf dem Foto gemacht habe.

 

Super zum Mitnehmen
Natürlich sieht so eine Buddha-Bowl in einer hübschen Porzellanschüssel besonders toll aus. Um Deine Bowl als Mahlzeit mit ins Büro zu nehmen, kannst Du sie aber ebenso gut in einer Mitnehm-Schüssel anrichten. Auch wenn unterwegs durch die Schütteltechnik die Kreation vielleicht  neu gemischt wird :o)

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare. Sei der Erste!