Die größten Fehler beim Abnehmen

Teil 1: Alles auf einmal

Dies ist der erste von 14 Artikeln, die dir helfen sollen, typische Fehler beim Abnehmen zu vermeiden.
Einige davon zeigen Dir sogar, dass Du beim Abnehmen viel mehr darfst, als Du vielleicht denkst.
Und dass es möglicherweise viel besser klappt, wenn Du die Sache ganz entspannt angehst.

Teil 1: Alles auf einmal

„Ab Montag gehe ich 4 Mal die Woche zum Sport, esse nur noch kalorienarm und abends gar nix mehr. Ab jetzt wird alles anders. Puh… hoffentlich halte ich das durch…“.
Nein, wahrscheinlich nicht.

Viele, die versuchen, alles auf einmal zu ändern, geben schnell auf.
Wie soll man auch von jetzt auf gleich ein anderer Mensch werden?

Das Wichtigste ist das Anfangen
Versuche doch einfach, Schritt für Schritt Angewohnheiten zu ändern. Eine nach der anderen.
Du kannst Dich ja steigern. Finde Deinen eigenen Weg.

Kannst Du einmal pro Woche zur Arbeit laufen? Vielleicht auch nur ein Stück? Also mal ein oder 2 Stationen früher aussteigen oder das Auto weiter weg parken.
Pasta einmal die Woche (statt 3 Mal). Nur noch 2 Tage pro Woche Cola.
Vielleicht schaffst Du es, jeden Tag einen Apfel zu essen?
Und Dienstags zum Sport.

Du wirst spüren, was das mit Deinem Körper und Deinem Wohlbefinden macht und ganz von allein immer mehr Änderungen vornehmen. Ziemlich sicher.
Fang einfach an.

Laotse, ein chinesischer Philosoph (und nicht Konfuzius), sagte: „Die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt.“

Und am besten nicht mehr aufhören
Weil es Dir gefällt. Und nicht, weil Du musst.
Du kennst Dich selbst am besten. Du weißt, welcher Sport Dir Spaß macht (vielleicht auch kein Sport, sondern nur endlos lange Spaziergänge).
Du weißt, worauf Du auf keinen Fall verzichten möchtest (zum Beispiel der geliebte Schnitzel-Mittwoch).

Wenn Du Dir selbst treu bleibst, stehen Deine Chancen bestens, am Ball zu bleiben.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare. Sei der Erste!