Rezept: Rauchige BBQ-Sauce

Grillen macht erst mit den richtigen Soßen wirklich Spaß.

Ich finde, eine Barbecue-Sauce gehört dazu – und die muss rauchig schmecken.
Hier kommt mein Rezept für eine rauchige, fruchtige, leicht scharfe Barbecue-Sauce.
Die Mühe lohnt sich – die Sauce ist wirklich leckerer als die gekauften Saucen.

Wenn Du gleich eine größere Menge machst und in saubere (ausgekochte) Gläser abfüllst, dann hast Du die ganze Grillsaison was davon. So eine selbstgemachte Sauce ist übrigens auch ein super Mitbringsel, wenn Du zum Grillen eingeladen bist.

Zutaten:
2 Fleischtomaten
150 ml Ketchup
100 ml Öl
40 g brauner Zucker
2 Zwiebeln, fein gehackt
1 kleines Stück Ingwer, gerieben oder sehr fein gehackt.
1 EL Honig
50 ml Worcestershire-Sauce
2 TL Senf (mittelscharf)
2 TL Paprikapuler
1 TL Chilipulver
3 Knoblauchzehen, durch die Knoblauchpresse gedrückt
1 EL Tabasco
1 Limette (der Saft davon)
1-2 TL Liquid Smoke (online bestellen oder im guten Supermarkt besorgen)
Salz, Pfeffer
ggfs. Soßenbinder
Pürierstab, falls vorhanden

So geht´s:
Die Tomaten in einen Topf mit kochendem Wasser geben, 1 Minute drinlassen (also blanchieren), rausnehmen, Haut abziehen. Strunk entfernen und die Tomaten sehr klein hacken.

Die restlichen Zutaten (außer Soßenbinder) zusammen mit den gehackten Tomaten in einen Topf geben und das Ganze ca. 60 Minuten köcheln lassen. Vorsicht: Spratzt beim Blubbern.
Damit auch die kleinsten Stückchen verschwinden, kannst Du die Sauce nun nochmal mit einem Pürierstab bearbeiten.
Erscheint Dir am Ende die BBQ-Sauce noch zu flüssig, dann kannst Du vorsichtig Soßenbinder hinzufügen. Erstmal nur 1 Teelöffel und abwarten.

Willst Du die Sauce zum marinieren verwenden, dann solltest Du noch etwas Flüssigkeit hinzufügen.

Lass´es Dir schmecken!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare. Sei der Erste!